Individuelle Pflanzkonzepte

Alle Pflanzkonzepte entwickle ich in enger Abstimmung mit dem Gartenbesitzer, denn die Anlage soll ja seinen Wünschen und Ansprüchen gerecht werden. Damit trägt sie am Ende nicht nur meine Handschrift, sondern ist auch Spiegel seiner Persönlichkeit. So wird jedes Pflanzkonzept zum Unikat.

Simone Kern Pflanzen und Pflanzkonzepte

Vom Ort ausgehen, mit der Natur arbeiten

Pflanzen mit ihren vielfältigen Farben und Formen erfüllen einen Garten zu allen Jahreszeiten mit Leben.

Erst durch sie wird der Garten zur Natur-Oase – für Mensch und Tier.

Wie bei der Planung der Anlage, kommt es auch bei der Auswahl der Pflanzen auf den Ortsbezug an – ja, noch mehr, denn Pflanzen können nur gedeihen, wenn sie entsprechend den Boden- und Lichtverhältnissen standortgerecht verwendet werden.

Simone Kern Pflanzen und Pflanzkonzepte

Natur als Vorbild

Mit den Jahren wurde es mir immer wichtiger, bei der Kombination der Pflanzen ein hohes Maß an Natürlichkeit zu erreichen.

Vorbilder dafür fand ich auf heimatlichen Wiesen und in den Bergen, besonders aber auf meinen Reisen, was mich anregte, mit Farben und Formen zu experimentieren.

Zudem entwickelte ich vor allem bei der Verwendung von Stauden eine immer stärkere Vorliebe für  wiesenartige Kombinationen mit eher zarten, unauffälligen Gewächsen, bei denen man oft genau hinschauen muss, um ihre Schönheit zu erkennen.

Gleichzeitig setzte ich immer mehr heimische Wildstauden ein, die einerseits – bei der richtigen Auswahl – den Vorteil haben, pflegeleicht zu sein, und andererseits – was mir inzwischen am wichtigsten ist – unserer Tierwelt zu dienen.

Simone Kern Pflanzen und Pflanzkonzepte

Vier-Jahreszeiten-Gärten für Mensch und Tier

Es gibt Pflanzen, wie eine immergrüne Eibe, die sich im Jahreslauf kaum ändern.

Die setze ich gern als strukturgebende Elemente ein. Wandel und damit Abwechslung gehen vor allem mit den vier Jahreszeiten einher.

Ein gutes Pflanzkonzept nutzt dies – nicht nur zur Freude des Gartenbesitzers, sondern auch von Insekten wie Wildbienen, Hummeln und Schmetterlingen.

Wiesen

Wegen des Verlusts artenreicher Wiesen infolge der Industrialisierung der Landwirtschaft habe ich mich zunehmend mit diesem Vegetationstyp auseinandergesetzt.

Ich beschäftige mich mit Wiesen unterschiedlichster Standorte und gewinne dabei Erkenntnisse und Einsichten, die ich immer stärker für meine Projekte nutze – sei es in Hausgärten, wenn ich statt bloßer Grasflächen Kräuterrasen ansäen lasse, oder bei kommunalen Grünanlagen, die dann nur noch drei Mal im Jahr gemäht werden müssen.

Natürlich ist das viel schwieriger und komplizierter als mein meint, aber dank meiner langjährigen Erfahrung, bei der ich auch aus Misserfolgen gelernt habe, finde ich Erfüllung in jedem neuen Projekt, wenn dort am Ende ein natürliches Gleichgewicht herrscht und wieder Falter flattern und Grillen zirpen.

Simone Kern Pflanzen und Pflanzkonzepte